Für den sofortigen Atomausstieg – aber wie?!

Die Tragödie in Japan macht erneut auf traurige Art bewusst, dass Atomkraftwerke abgeschafft gehören. Wir wollen einen Kasseler Jugendprotesttag von SchülerInnen, Studierenden und Azubis für den sofortigen Atomausstieg organisieren.

Dafür brauchen wir DICH!

Am Mittwoch, den 30.3. um 18 Uhr, findet im Haus der Jugend ein Vorbereitungstreffen statt. Wir wollen gemeinsam Forderungen diskutieren und den Aktionstag planen. Um möglichst breit aufgestellt zu sein, rufen wir Dich dazu auf, an Deiner Schule, Uni bzw. in deinem Betrieb zu mobilisieren. Gründe eine Aktionsgruppe, die vor Ort hilft, den Protest zu organisieren.

Das Bündnis Zukunftsperspektiven erkämpfen ruft alle Kasseler Jugendlichen dazu auf, die Jugendoffensive gegen Atomkraft zu unterstützen!

Advertisements

2500 mal Nein zur sozialen Schieflage!

Das Bündnis Zukunftsperspektiven erkämpfen demonstrierte am 19.11. gemeinsam mit den DGB-Gewerkschaften gegen das Sparpaket der Bundesregierung und die Laufzeitverlängerungen der Atomkraftwerke.

Berfe Budak, Schülerin am Friedrichsgymnasium und Mitglied im Bündnis rechnete vor: „Durch die Laufzeitverlängerung der AKWs verdient die Atommafia am Tag für jedes AKW eine Millionen Euro: Dies sind 400 000 Schulbücher pro Tag! Und diese Energiepolitik ist auch keineswegs sicher!“ Weiter bemängelte sie die Generationenungerechtigkeit durch die Rente mit 67: „Das Problem ist, dass die Betriebe nicht ausbilden und die Jugend keine Chance auf dem Ausbildungsmarkt hat! Wie kann es denn dann sein, dass die Älteren bis 67 arbeiten sollen? Wo bitte schön ist denn da die Logik?“

Insgesamt beteiligten sich 2500 Personen an der Demonstration, die mit einer Nachttanzdemo durch die Königstraße zurück zum Gewerkschaftshaus führte und dort mit einer Party im DGB-Jugendclub endete.

Bilder zur Demo findet ihr hier: http://www.region-nordhessen.dgb.de/veranstaltungen/HeisserHerbst2010/Bilder_Kassel_191110/

Veröffentlicht unter Aktionen

Jugend wehrt sich! Bündnis ruft zur Demo am 19.11. in Kassel auf

Am Freitag, den 19. November, ruft der DGB zur Demonstration „Deutschland in Schieflage“ auf. Wir unterstützen die Gewerkschaftsjugend in ihrer Kritik am Sparpaket und der Atompolitik. Wir zeigen mit unseren Forderungen Alternativen zur Regierungspolitik auf und gehen dafür auf die Straße! Laut und kreativ! Für eine Gute Zukunft! Treffpunkt: 15 Uhr am Philipp-Scheidemann-Haus!

Im Anschluss an die Demo, um 17 Uhr, tanzen wir die Schieflage gerade – mit guter Musik und guter Laune tanzen wir zurück zum DGB-Jugendclub und lassen den Abend dort ausklingen!

Veröffentlicht unter Aktionen

Junge Generation wehrt sich: Gemeinsam für einen Kurswechsel in ein Gutes Leben

Aktionstage der IG Metall und des Bündnisses Zukunftsperspektiven erkämpfen in Kassel

Am Mittwoch, 29. September laden wir für 19 Uhr in die Caricatura ein: junge Menschen aus Kassel und Umgebung und PolitikerInnen der fünf großen Parteien. Wir reden an Thementischen über das, was uns betrifft: Schule, Ausbildung, Hochschule, Berufseinstieg und Krise+Sparpaket. Bring dich ein und diskutiere mit! Es geht um deine Zukunft!

Am Donnerstag, 30. September sind wir dann ab 16 Uhr zusammen auf der Straße: Für unsere Forderungen an ein Gutes Leben. Laut und mit vielen Aktionen. Treffpunkt ist um 16 Uhr am Kulturbahnhof Kassel.

Plakate und Flyer haben wir in der Stadt Kassel verteilt – Flyer auch hier als Download.

Veröffentlicht unter Aktionen

Zukunftsperspektiven erkämpfen – am 9. Juni waren 2.500 junge Menschen in Kassel auf der Straße

Über 2.500 SchülerInnen, Auszubildende, Studierende und junge Beschäftigte strömten am 9. Juni im strahlenden Sonnenschein durch die Straßen Kassels. Am Tag des bundesweiten Bildungsstreiks hat unser Bündnis dazu aufgerufen, gemeinsam für die Zukunftsperspektiven zu protestieren und zu demonstrieren.
Nicht nur die Beteiligung war super, auch die Stimmung war grandios. Besonders auf dem letzten Demoabschnitt, als alle in einem Demozug vereinigt waren, waren wir in den Kasseler Straßen unüberhörbar:
„Wir sind hier! Wir sind laut! Weil ihr uns die Zukunft klaut!“

Wir machen weiter – unser Flyer mit Eindrücken vom 9. Juni

Bilder vom Protesttag „Zukunftsperspektiven erkämpfen“

In den Medien wurde über den Protesttag berichtet:
Nordhessische.de: Bildungsstreik und Protesttag in Kassel
HNA: Schüler, Azubis und Studenten demonstrieren für bessere Bildungschancen – mit Video und Bildergalerie
hr fernsehen: Protest der Schüler und Studenten – mit Video und Bildergalerie
hr info: Radiobeitrag in der Sendung „Der Tag“
RTL: Video in den Hessen-Nachrichten

Veröffentlicht unter Protesttag 9. Juni

9. Juni – Protesttag in Kassel – Ablauf

Am 9. Juni werden viele SchülerInnen, Auszubildende, Studierende und junge Beschäftigte in Kassel protestieren: für ihre Zukunftsperspektiven, für gute Bildung und Ausbildung und für einen sicheren Berufseinstieg.

So wird der Protesttag ablaufen:

8.00 Uhr: Schülerinnen und Schüler sammeln sich vor ihren Schulen
9.30 Uhr: Alle Schülerinnen und Schüler treffen sich am Rathaus in Kassel, Demonstration zum Uni-Campus am Holländischen Platz
9.30 Uhr: Die Vollversammlung der Studierenden am Campus Holländischer Platz beginnt, alle Lehrveranstaltungen fallen aus
10.30 Uhr: SchülerInnen und Studierende treffen sich am Holländischen Platz und demonstrieren gemeinsam zum Scheidemann-Haus
11.00 Uhr: Kundgebung, Musik und politische Unterhaltung am Scheidemann-Haus, die ersten Auszubildenden kommen dazu, danach Demonstration Richtung Wiener Straße
12.00 Uhr: Beginn der Demo von vielen Auszubildenden beim Mercedes-Werk in der Wiener Straße

Gemeinsam Zukunftsperspektiven erkämpfen: Zusammentreffen der Demozüge in der Holländischen Straße, große gemeinsame Demo Richtung Innenstadt

Veröffentlicht unter Protesttag 9. Juni

Die Mobilisierung für den 9. Juni hat begonnen – unser Flyer!

Inzwischen haben wir einige tausend Flyer für den 9. Juni geliefert bekommen. Wir verteilen sie jeden Tag – vor allem, aber nicht nur in Schulen, an der Uni und in Betrieben.
Wer sich fragt, warum bei ihm/ihr noch kein Flyer angekommen ist: Wir sind zwar viele, aber können auch nicht überall sein. Im DGB-Haus in der Spohrstraße (oberhalb vom Königsplatz) liegen noch jede Menge Flyer, einfach welche abholen, selbst aktiv werden und an andere weitergeben.

Wer sich hier informieren möchte über den 9. Juni oder andere übers Internet auf den Protesttag aufmerksam machen möchte: Zukunftsperspektiven erkämpfen – Flyer zum Protesttag am 9. Juni

Veröffentlicht unter Protesttag 9. Juni